Dezember 2014

Positive und zuversichtliche Stimmung zum Jahreswechsel 2014 / 2015

Zum Ende des Geschäftsjahres 2014 haben wir in einem Gespräch mit den beiden geschäftsführenden Brüdern der Bauunternehmung Jökel, Peter und Stefan Jökel, zum Verlauf, dem Ergebnis und der Perspektive ihrer unternehmerischen Aktivitäten interessante Informationen erhalten:

Regionale Handwerksinnung, Lehrbaustelle und Bauunternehmen – eine effektive Ausbildungseinheit

Die Ausbildung junger Menschen in Deutschland ist von einem ursprünglich eher saisonalen Aufmerksamkeitswert zu einem Ganzjahresthema geworden. Kommunen, Organisationen, Medien und Unternehmen stellen sich den Diskussionen, die bundesweit entfacht werden. Jüngste Meldung:  Das Bundeswirtschaftsministerium beklagte erst vor wenigen Tagen, dass Mitte Oktober dieses Jahres noch 20.000 Ausbildungsplätze im Handwerk unbesetzt blieben. Als Gründe wurden – wie schon so oft – die demografische Entwicklung mangelnde Ausbildungsreife vieler Jugendlicher, aber auch ein zunehmender Trend zum Hochschulstudium genannt. Die Konsequenz:  Eine gezielte und durchaus auch veränderte Herangehensweise an diese Problematik bestimmt in vielen Unternehmen inzwischen die Personalstrategie. Erkannt haben wohl nahezu alle, dass junge Talente von heute die qualifizierten Fachkräfte von morgen sind.
November 2014
BUJ-Recognised for Excellence 5 Stars 12-14.jpg

„5 Stars Recognised for Excellence“ für Bauunternehmung Jökel

Ende November wurde der Schlüchterner Bauunternehmung Jökel von der Initiative Ludwig-Erhard-Preis e.V. (wwww.ilep.de) als nationaler Partner der EFQM in Brüssel anlässlich eines Festabends in Berlin die Ehrung „5 Stars Recognised for Excellence“ verliehen. Im Rahmen dieses Excellence Modells werden Organisationen und Unternehmen, die über ausgereifte Abläufe und entsprechend gute Ergebnisse verfügen, nach einer intensiven Überprüfung von neun EFQM-Haupt-  und 32 Unterkriterien durch mindestens zwei EFQM-Assessoren einer Leistungsgruppe zugeordnet. Die Bauunternehmung Jökel konnte mit 532 Punkten 5 Stars auf sich vereinigen. Mit dieser Auszeichnung wurde dem Schlüchterner Unternehmen bescheinigt, dass es aufgrund überdurchschnittlicher Leistungen im Rahmen seines gelebten Qualitätsmanagements einen Grad sehr hoher Wettbewerbsfähigkeit auf nationalem und internationalem Niveau erreicht hat. 
Oktober 2014
Eltiville-Senioren-Residenz-Frontalansicht-300dpi-uz.jpg

Baubeginn der Senioren-Residenz am Matheus-Müller-Platz

Grünes Licht für die „Senioren-Residenz Rheingauer Tor“. Der Bebauungesplan für das Gelände der ehemaligen Eltviller Rheingoldhalle am Matheus-Müller Platz wurde unlängst durch die Stadtverordneten-Versammlung freigegeben. Somit konnte inzwischen mit den vorbereitenden Maßnahmen, der so genannten Baufeldfreimachung, durch den Bauträger, Bauunternehmung Jökel, Schlüchtern, begonnen werden. In Kürze folgen die Leitungsverlegungen der öffentlichen Versorger, Erdarbeiten und die Baustelleneinrichtung.
September 2014
Eltiville-Senioren-Residenz-Frontalansicht-300dpi-uz.jpg

Senioren-Residenzen – 275. Wohnung verkauft

Seit 1999 hat die Bauunternehmung Jökel, Schlüchtern, als Bauträger in eigener Regie bereits sieben Senioren-Residenzen im Rhein-Main-Gebiet gebaut und vermarktet. Dazu gehören vier in Dietzenbach sowie jeweils eine Residenz in Oberursel, Friedrichsdorf und Rödermark. Eine achte wurde vor wenigen Tagen in der Rheingauer Stadt Eltville mit der Baustellen-Einrichtung in Angriff genommen, und unlängst konnte die 275. Wohnung an Interessenten der Generation 50+ verkauft werden. Der Bauträger entspricht mit diesen Bauprojekten dem steigenden Bedarf für diese Altersgruppe.
Mai 2014
BUJ-Foto Kay Praag links - Peter Jökel rechts DSCH 2014 + Quellenangabe klein.jpg

Deutschlands Kundenchampions 2014 - Bauunternehmung Jökel, Schlüchtern Bundesweit bestes mittelständisches Bauunternehmen – Platz 1 in Hessen zum dritten Mal behauptet

Die Spannung war groß, gefolgt von großer Freude, als in der vergangenen Woche anlässlich einer Gala in Mainz die Kundenchampions Deutschland 2014 ausgezeichnet wurden. Denn die Bauunternehmung Jökel belegte unter den mittelständischen Bauunternehmen (50 bis 499 Mitarbeiter) Rang 1 in Hessen, ebenso aber auch bundesweit den ersten Platz. Damit behauptet das Schlüchterner Unternehmen zum dritten Mal seinen Spitzenplatz in Hessen - nach 2009 und 2011 nun auch in 2014. Der Titel „Deutschlands Kundenchampions“ wurde bereits zum siebten Mal von den Initiatoren „forum! Marktforschung“ und Deutsche Gesellschaft für Qualität e.V. (DGQ) verliehen.
April 2014
BUJ-Foto Projekt Gemüseabo GmbH Altenhaßlau klein.jpg

Maßgeschneiderte Konzepte für Industrie- und Gewerbebau Bio Paradieschen - ein interessantes Projekt In Linsengericht-Altenhaßlau

Im Gewerbegebiet „An der Wann“ in Linsengericht-Altenhaßlau wurde Mitte Dezember des letzten Jahres der Neubau der Zentrale des Bio-Lebensmittelservices der Gemüseabo GmbH – das „Bio Paradieschen“ – abgeschlossen und übergeben. Verantwortlich für den neunmonatigen Bau mit einer Gesamt-Bausumme von netto 2,9 Mio. Euro zeichnete weitestgehend die Schlüchterner Bauunternehmung Jökel. Auf einem 12.000 Quadratmeter großen Gelände entstanden Lagerflächen mit rund 2000 Quadratmetern, einschließlich der Büroräume und Verwaltung, sowie ein großer Naturkostladen mit einem noch im Bau befindlichen Bio-Bistro auf insgesamt rund 700 Quadratmetern.

2013: „Es war ein gutes Jahr für die Bauwirtschaft und uns“

„Nach einem bereits recht guten Jahr 2012 gestaltete sich auch 2013 als sehr erfreulich für die gesamte Bauwirtschaft, und die Bauunternehmung Jökel bildete hier keine Ausnahme. „Teile unserer Leistungsbereiche haben sich besonders gut entwickelt, so vor allem der Industrie- und Gewerbebau, der Schlüsselfertigbau sowie der Hoch- und Rohbau“, so die Brüder Peter und Stefan Jökel, seit 2001 Geschäftsführende Gesellschafter in fünfter Generation der Schlüchterner Bauunternehmung Jökel, die im Jahr 2012 ihr 125. Jubiläum beging.
März 2014
BUJ-Betriebsversammlung 2014 - 02-14.jpg

Bauunternehmung Jökel - Betriebsversammlung 2014 Zufriedenstellende Ergebnisse mit positiver Aussicht

Im ersten Quartal eines jeden Jahres findet traditionell eine Betriebsversammlung der Schlüchterner Bauunternehmung Jökel statt. So informierten die beiden Geschäftsführer, Peter und Stefan Jökel – sie leiten seit 13 Jahren ihr Unternehmen in der fünften Generation – ausführlich ihre gegenwärtig knapp 100 Mitarbeiter erneut über die vorläufigen Ergebnisse des vergangenen Jahres und wagten gemeinsam einen Ausblick in das laufende Jahr 2014. 2013 war „ein gutes Jahr mit einer sehr zufriedenstellenden Umsatzsteigerung auf knapp 30 Mio. Euro“, so Peter Jökel, „und wir gehen davon aus, dass sich aufgrund der gegenwärtigen Auftragslage in allen baurelevanten Marktsegmenten das noch junge, neue Jahr ebenso positiv entwickeln wird“, ergänzte Stefan Jökel die sich abzeichnende, unternehmensspezifische Wirtschaftslage.
Februar 2014

BVMW-Mittelstandspreis: „Unternehmer des Jahres 2013 in Hessen“ Die Brüder Peter und Stefan Jökel belegen Platz 2

Die Brüder Peter und Stefan Jökel belegen Platz 2
Im  125. Jubiläumsjahr 2012 der Bauunternehmung Jökel, Schlüchtern, wurde den beiden Geschäftsführenden Gesellschaftern, Peter und Stefan Jökel zum Jahresende noch eine ganz besondere Auszeichnung zuteil. Denn damals wurden sie vom Bundesverband mittelständischer Wirtschaft mit dem Titel „Unternehmer des Jahres 2012 Main Kinzig Kreis“ ausgezeichnet.
Vor wenigen Tagen nun durften sie eine weitere Ehrung entgegen nehmen, die ohne Zweifel den unternehmerischen Erfolg fortschreibt und eine große Anerkennung darstellt. Denn die beiden Brüder wurden nicht nur für den BVMW-Mittelstandpreis 2013/14 nominiert, sondern belegten in der Rangfolge der „Unternehmer des Jahres 2013 Hessen “ den 2. Platz.

Copyright © 2017 |||| Bauunternehmung Jökel |||| Alle Rechte vorbehalten